Plattlinger Kickers 1977 e.V.
Plattlinger Kickers 1977 e.V.

Auftaktsieg für den FC Deggendorf 1. Spieltag

Auf Seiten der Plattlinger Kickers musste man auf eine verhaltene Vorbereitung zurückblicken in der man nur einen Sieg gegen den SV Scharnitz verbuchen konnte, jedoch wollte man zum Saisonauftakt mit einem Sieg gegen einen den Meisterfavoriten starten.
Bei hochsommerlichen Temperaturen war es von Beginn an eine hart umkämpfte Partie in der sich beide Mannschaften nicht viel nahmen. Mitte der ersten Halbzeit konnten die Kickers den Torhüter der Deggendorfer umspielen, jedoch behielt Hofman nicht die Nerven um den Ball aus 16 Metern ins Gehäuse zu schieben. Nur wenige Minuten später scheiterte Hölzlberger aus aussichtsreicher Position am Schlussmann der Hausherren. Gegen Ende der ersten Hälfte erhöhten die Deggendorfer den Druck und so dauerte es bis zur 42. Minute bis Michael Fortuna das erste Tor des Nachmittags erzielte. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Vadim Gordienko für die Gastgeber zum eher unverdienten 2:0. Auch nach der Pause spielte der FC weiter auf und dadurch konnte man das 3:0 durch Gordienko verzeichnen. Um einer Demütigung zu entgehen warfen die Kickers alles in die Waagschale und machten nun Druck auf das Gehäuse der Donaustädter. Einzig und alleine die Chancenauswertung verhinderte den Anschlusstreffer der Plattlinger. Doch in der 78. Minute konnte Hölzlberger den Bann brechen und erzielte das bis dahin mehr als verdiente 3:1. Nur 5 Minuten später konnte sich auch Wegner in die Torschützenliste eintragen der die Kickers durch das 3:2 wieder ran brachte. Die Deggendorfer blitzten nur noch durch gut ausgeführte Standartsituationen auf. Mit dem Schlusspfiff erhielten die Hausherren noch einen Elfmeter den Günther Thalhauser glänzend parierte.
Trotz der drei Gegentore hätten die Kickers mindestens einen Punkt aus Deggendorf mitnehmen müssen.

Erster Dreier geht in die Plattlinger Au 3. Spieltag

 

Nach einem spielfreien Wochenende mussten die Kickers an diesem Spieltag beim SV Bernried II ran, die am vergangenen Sonntag gegen den TSV Grafling einen 6:0 Sieg bejubeln konnten. Verletzungsbedingt musste Kickerstrainer Dominik Vallet nur auf Dieter Kaiser verzichten.

Die Plattlinger starteten schwungvoll und nahmen das Heft in die Hand, jedoch fehlte in der Anfangsphase immer der letzte Pass um eine frühe Führung herbeizuführen. Die Bernrieder kamen nur gelegentlich und durch schnelle Konter in den Plattlinger Sechzehner. Mitte der ersten Halbzeit konnte auch Hölzlberger, der den Bernrieder Torwart umkurvte, aus Spitzem Winkel nicht einnetzen. Dieses Spektakel schaute sich auch der Bernrieder Spielertrainer Thomas Geith bis zur 20. Minute an bevor er sich selbst einwechselte, doch der Bärenstarke Alex Tschuchiljow ließ den Vollblutstürmer mehr wie alt aussehen. In der 31. Minute war des dann endlich soweit, Wegner steckte den Ball durch die Abwehrreihen und der pfeilschnelle Hölzlberger verwandelte zur verdienten Gästeführung. Zum Ende der ersten Hälfte konnte man auf seiten der Kickers noch zwei Pfostentreffer verbuchen. Nach dem Pausentee dauerte es keine Zehn Minuten ehe Hölzlberger, wieder aus spitzem Winkel, auf 0:2 erhöhte. Nun ließen es die Isarstädter etwas ruhiger angehen und Günther Thalhauser war es zu verdanken, dass der SVB nicht zum Anschlusstreffer kam. Wieder eine Offensivaktion der Bernrieder die von Thomas Hartl an der eigenen Eckfahne abgelaufen wurde, dieser Spielte in Bedrängnis nicht ins aus sondern auf der linken Auslinie nach vorne auf Revesz der auf den freistehenden Hölzlberger ablegte und dieser die Führung zum 3:0 ausbaute. Zudem scheiterten die Kickers noch zweimal aus aussichtsreicher Position am guten Bernrieder Torhüter. Auch die Geith-Truppe hörte nicht auf Fußball zu spielen aber scheiterten entweder am Torgehäuse oder am Torhüter der Isarstädter. Für die Vorentscheidung sorgte Mario Unverdorben, der aus knapp 25 Metern den Ball platziert verwandelte. Einziger gravierender Fehler der Gäste führte zwei Minuten vor Schluss zum Bernrieder Anschlusstreffer durch Theo Koller, der alleine vor Thalhauser auftauchte und einschob.

Eine faire Begegnung in der die Kickers nichts anbrennen ließen jedoch muss man abwarten ob man mit diesem Aufwand auch am nächsten Wochenende bei TürkGücü Deggendorf was zählbares mitnehmen kann.

Zu erwähnen ist noch die gute Schiedsrichterleistung durch Michael Kovacevic

Firma auf dem Bild verlinkt
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Plattlinger Kickers

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.